GOLD // Warum gibt es "Mädchenfarben?"

Donnerstag, 21. April 2016 | | 5 Kommentare







Früher ein Zahlungsmittel und Statussymbol für Reiche. 
Heute eine Wertanlage und Bestandteil in fast jedem Kleiderschrank.

Ich meine natürlich, wie unschwer aus den Bildern und meinem Posttitel zu erkennen ist, Gold. In diesem Post soll es jedoch weniger um den wertvollen Barren gehen, viel mehr um die Farbe Gold.
Wie es auch mit dem Kunstpelz bei mir war, so war es auch mit dieser aussagekräftigen Farbe. Früher habe ich sie gehasst. Ok, ich habe sie nur an mir und generell an Jungs gehasst, wie auch Kunstpelz. Und plötzlich liebe ich beides.....
Ich glaube vor allem Jungs werden in eine modische Welt geboren und auch erzogen in der es viel mehr Tabus für sie gibt, als es sie für Mädchen gibt. Vielleicht liegt es daran, dass das männliche Geschlecht ja eigentlich nichts in der Mode zu suchen hat, lieber soll es sich darum kümmern, dass das Auto wieder funktioniert und der Garten komplett umgegraben ist. Doch wer wirklich so denkt, dem kann ich nur sagen, das seine Ansichten und Vorstellungen genau so veraltet und dämlich sind, wie die Überzeugung von politisch rechten Gruppen.

Pink ist eine Mädchenfarbe. 
Männer tragen keine/kaum Farbe.
Schmuck ist auch nur was für das weibliche Geschlecht.
Gold, für Jungs, ist viel zu protzig und oh mein Gott, man fällt damit ja vielleicht auf.

Dies sind alles Einstellungen die man oft als Junge zu spüren bekommt, Mädchen haben es hingegen in modischer Sicht viel einfacher, z.B. können sie jede Farbe tragen, ohne dass sie schräg angeschaut werden, bei Jungs gestaltet sich dies eher schwierig, vor allem bei so genannten "Mädchenfarben" wie pink, rosa, rot und violett. Wer hat das bestimmt, dass diese Farben "nur" Mädchen tragen dürfen?





Als ich anfing mich für Mode zu interessieren und das war schon ziemlich früh, entwickelte ich langsam eine "Mir doch egal was die anderen sagen" Haltung. Diese Haltung wuchs immer mehr und explodierte förmlich als ich mit Modeposts auf diesem Blog anfing.
Ich entdeckte nach meiner Liebe zu Kunstpelz auch die Liebe zu Gold.
Gold sieht fast immer sehr wertig aus und ist eine sehr aussagekräftige Farbe. Sie sieht nie leger oder schlicht aus, sondern eher edel, was vielleicht daran liegt, dass man mit Gold sofort Assoziationen wie Schlösser, teurer Schmuck oder Kronen hat. Inzwischen besitze ich sehr viel, in dem Pendant zu Silber, wie zum Beispiel Schuhe, eine selbstgemachte Handyhülle, drei Vasen, eine Sonnenbrille, aber auch ein echtes Geweih.
Was mögt ihr lieber, Silber oder Gold?




Outfit:Soft Hippie Look

Sonntag, 10. April 2016 | | 5 Kommentare






Bei Fransen und runden Brillen, denke ich sofort an Hippies. Wahrscheinlich ein Klischee, aber das Bild der bunten Blumenwiese auf der gut gelaunte Menschen sitzen und Musik hören geht nicht aus meinem Kopf, wenn ich Fransen oder eben runde Brillen sehe. 
Fransen sind schon seit letztem Jahr wieder in Mode und man sieht sie überall, sie dienen an Jacken, Taschen und Westen als Accessoire. Auch runde Brillen sieht man immer öfter auf der Straße und ich finde sie total cool.
Passend zu den warmen Temperaturen, zeige ich etwas Haut in meinen Slippers mit Schlangenoptik, welche optimal zu meiner grauen Jeans und der Sonnenbrille passen. Slippers sind auch total angesagt in diesem Frühjahr und Sommer, in allen Shops sieht man die verschiedensten Modelle, mittlerweile gibt es sie in allen Formen, Farben und Mustern. Ich bin schon seit letztem Jahr diesen Trend verfallen und besitze schon vier dieser Modelle. Seid ihr einem dieser Trends schon verfallen?


{Hose,Pullover: ZARA // Weste, Slippers: ASOS // Sonnenbrille: RayBan}











 
Design by Mira Dilemma.